Referenzen

Neubau Taekwondo-Trainingshalle Nürnberg

Neubau Taekwondo-Trainingshalle Nürnberg
Neubau Taekwondo-Trainingshalle Nürnberg

LPH 6 und 8 beim Neubau einer Taekwondo-Trainingshalle Nürnberg Langwasser

Jahr: 2017-2018

Leistungsphasen 6 und 8 der HOAI bei einem Neubau einer Taekwondo-Trainingshalle in Nürnberg Langwasser

Leistungen:

  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • örtliche Bauleitung
  • Objektüberwachung

Auftraggeber: Architektengemeinschaft Chrupala-Endres Zeiser

Hauptauftraggeber: WBG Kommunal GmbH im Auftrag der Stadt Nürnberg

Die Stadt Nürnberg, vertreten durch die WBG Kommunal, zusammen mit der Taekwondo-Union, beabsichtigt den Neubau eines Taekwondo-Stützpunktes, zur Förderung des Spitzensports. Das Baugebiet befindet sich in Nürnberg, an der Ecke Karl-Schönleben-Straße / Bertolt-Brecht-Straße. Der Großteil des Grundstücks wird von einer bewaldeten Fläche sowie von Grünflächen eingenommen. Es ist der Neubau einer Sporthalle mit 2-geschossigem Anbau geplant. Die Achse des geplanten Gewerkes soll dabei NW-SO ausgerichtet werden, wobei das Gebäude eine rechteckige Fläche von ca. 41 m x 29 m aufspannt. Die Nutzfläche beträgt mit 2 Trainingshallen von je 400 m2, sowie Flächen für Trainerbüros, Krafttrainingraum, Physiotherapie, Besprechungsraum, Umkleiden, etc. ca. 1330 m2.

Details

Standort Nürnberg Langwasser
Realisierung 2017-2018
Gebäudeart Taekwondo-Trainingshalle, Leistungszentrum
Nutzung Taekwondo-Training, Leistungssport, Nachwuchsförderung
Aufgabengebiete

Leistungsphasen 6 und 8 der HOAI
Mitwirkung bei der Vergabe
örtliche Bauleitung
Objektüberwachung

Leistungen und Referenzen

zurück zur Übersicht Seite drucken